Karlsruhe Solarpark
Abspielen Pause
07.02.2018

Workshop zur CO2-freien Stadtplanung

Planen mit "Klimaschutzbrille" mit RVMO, KEK und regionalen E-Agenturen


Die Referenten beim Pressegespräch

"Heute bauen wir die Stadt von morgen und für morgen. Wer über Klimaschutzziele 2050 spricht, muss jetzt so planen und so bauen, dass diese Ziele erreicht werden. Ansonsten müssen wir nach und nach alle Klimaziele kassieren." Mit diesen Worten begrüßte Verbandsdirektor Gerd Hager gestern rund 80 Teilnehmer zu einer Fachveranstaltung in der Buhlschen Mühle in Ettlingen. Unter der Überschrift "CO2-freie Stadtplanung" hatte der Regionalverband Mittlerer Oberrhein gemeinsam mit der KEK, der Umwelt- und Energieagentur Kreis Karlsruhe und der Energieagentur Mittelbaden vor allem die Fachleute der kommunalen Planungsämter angesprochen.

Anhand von Praxisbeispielen zeigten die Referenten die Herausforderungen und Chancen einer energetisch optimieren Stadtplanung auf. Dazu gab es unter anderem Tipps für Fördermöglichkeiten, Beispiele für rechtliche Festlegungen im Sinne des Klimaschutzes sowie Erfahrungsberichte von bereits realisierten Quartieren. Insgesamt lieferte die Veranstaltung Ansätze, welche technischen, wirtschaftlichen udn stadtplanerischen Instrumente es dazu bereits gibt. Aufgrund der durchweg positiven Resonanz der Teilnehmer sind weitere Veranstaltungen zum Thema klimaneutrale Stadtplanung geplant.

Weitere Informationen
Zur Presseinformation
Beitrag auf Baden-TV


HomeSitemapImpressumSeite druckenSuche LOGIN