Karlsruhe Solarpark
HomeSitemapImpressumSeite druckenSuche LOGIN
Abspielen Pause
01.08.2018

Stadtwerke liefern klimaneutrales Trinkwasser

SW Karlsruhe kompensieren Emissionen über Karlsruher Klimafonds / BNN berichtet


Als erster Wasserversorger in Deutschland liefern die Stadtwerke Karlsruhe ein vollständig klimaneutrales Trinkwasser. Das bedeutet, dass die Wasserversorgung von der Grundwasserförderung bis zu den Wasserhähnen in den Haushalten und Betrieben ganz ohne schädliche Treibhausgasemissionen auskommt. „Wir liefern nicht nur sauberes und gesundes Wasser, sondern bewahren auch Klima und Umwelt, indem wir Karlsruhe mit Trinkwasser ohne negative Klimaauswirkungen versorgen, und darauf sind wir stolz“, so Prof. Dr. Matthias Maier, Leiter der Trinkwassergewinnung bei den Stadtwerken.

Kompensation der Restemissionen erfolgt über Karlsruher Klimafonds
Die Klimaneutralstellung haben die Stadtwerke über folgende drei Schritte erreicht: Zum einen durch ihr zertifiziertes Energiemanagementsystem, mit dem der Strombedarf für die Trinkwasserversorgung seit 2013 kontinuierlich gesenkt wurde. Des Weiteren wird der verbleibende Strombedarf seit 2014 komplett mit Ökostrom des anerkannten ok-power-Siegels gedeckt. Damit werden jährlich über 4.000 Tonnen CO2 vermieden. Drittens: Die verbleibenden fünf Prozent des Gesamtenergieverbrauchs – für Dienstfahrzeuge, Heizungswärme und Notstromaggregate – können die Stadtwerke noch nicht vollständig vermeiden. Daher werden diese vergleichsweise geringen CO2-Mengen über hochwertige Zertifikate des Karlsruher Klimafonds ausgeglichen. Das erfolgt in lokalen Klimaschutzprojekten und in streng überwachten Aufforstungsprojekten in den Regenwäldern von Ecuador. Dort werden Bäume gepflanzt, die die entsprechenden CO₂-Mengen aus der Luft binden…weiter lesen

Weitere Informationen
Auf den Seiten der Stadtwerke Karlsruhe
BNN-Redakteurin M. Erhard berichtet im Artikel „Das klimaneutrale Hahnenwasser“


HomeSitemapImpressumSeite druckenSuche LOGIN