Karlsruhe Solarpark
HomeSitemapImpressumSeite druckenSuche LOGIN
Abspielen Pause
22.03.2019

PV-Netzwerk Mittlerer Oberrhein ist gestartet!

Zentrale Anlaufstellen für Bürger in Karlsruhe, Rastatt und Bretten


Die drei PV-Moderatoren starten! Foto ©KEK

Mit einer Pressekonferenz und einem Vortragsabend ist das Photovoltaik-Netzwerk Mittlerer Oberrhein vergangenen Donnerstag offiziell gestartet!

Ziel des Projekts ist es, die Vorteile solarer Stromerzeugung bekannter zu machen, Informationsdefizite und bürokratische Hürden abzubauen und so den Ausbau von Solarstromanlagen in Baden-Württemberg voranzutreiben. Dafür bietet das Netzwerk als zentrale Anlaufstelle in der Region künftig ein umfangreiches Informationsangebot.

Im Rahmen der Pressekonferenz stellten die drei Netzwerk-Moderatoren Maria Gagliardi (KEK Karlsruhe), Felix Schneider (UEA Bretten) und Kevin Schad (EAM Mittelbaden, Rastatt) den Hintergrund und die Potenziale des Netzwerks vor und gaben bereits einen Ausblick auf ihre Angebote: Von Info-Veranstaltungen über Exkursionen und Serviceangebote für Bürgerinnen und Bürger wie z.B. Solarsprechstunden ist einiges geplant!

Im Anschluss gab es drei Experten-Vorträge: Frederik André-Gehri von der Solaris Energiesysteme GmbH in Baden-Baden gab Einblicke in die Batteriespeicher- und Ladetechnik im Bereich Photovoltaik, Lutz Engel von der Landesagentur e-mobil BW berichtete über die Entwicklung sowie zukünftige Perspektiven der E-Mobilität und Heiko Schäfer, Brandschutzmeister des Landkreis Rastatt, hat mit Vorurteilen bezüglich des vermeintlich hohen Brandrisikos von PV-Anlagen aufgeräumt.

WEITERE INFORMATIONEN
Aktuelle Veranstaltungen sowie weitere Informationen zum Projekt unter https://www.photovoltaik-bw.de/
im Veranstaltungskalender der KEK

PRESSESTIMMEN
BNN – Badische Neueste Nachrichten
SWR Aktuell
BT - Badisches Tagblatt


HomeSitemapImpressumSeite druckenSuche LOGIN