Karlsruhe Hafen
Abspielen Pause

EMAS III - Neuerungen beim Europäischen Umweltmanagement

Im Januar 2010 trat die neue EMAS-Verordnung in Kraft. Mit EMAS III werden einige Erleichterungen geschaffen, aber auch einige Neuerungen eingeführt.

Erleichterungen für kleine und mittlere Unternehmen

EMAS III verpflichtet die Mitgliedsstaaten, die Verbreitung von EMAS insbesondere bei KMU zu fördern. Hilfsmittel wie z.B. Datenbanken zu Finanzierungsquellen, bewährten EMAS-Verfahren oder Umwelterklärungen anderer Organisationen sollen die Einführung von EMAS erleichtern. Darüber hinaus soll die Berücksichtigung von EMAS in Rechtsvorschriften ausgebaut werden. EMAS-Organisationen sollen damit vor allem bei behördlichen Genehmigungs- und Prüfungsverfahren noch stärker für ihr Umweltengagement belohnt werden.

Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) werden mit EMAS III einige Anforderungen an die Teilnahme erleichtert: Die Begutachtung des Unternehmens und Validierung der Umwelterklärung durch einen zugelassenen Umweltgutachter muss spätestens alle vier statt bisher alle drei Jahre erfolgen. Auch ihre aktualisierte Umwelterklärung müssen KMU nur noch alle zwei Jahre statt jährlich durch einen Gutachter validieren lassen.

Die Anforderungen an den Inhalt der Umwelterklärung wurden durch festgelegte Kernindikatoren für die Umweltleistung konkretisiert. Zukünftig wird EMAS auch außerhalb der EU anwendbar sein – interessant für Unternehmen, die als Global Player eine gemeinsame Registrierung für ihre Standorte innerhalb und außerhalb der EU wünschen.

Kernindikatoren

Die Kernindikatoren dienen dazu, die „Verbesserung der Umweltleistung“ messbar zu machen. Zu den Indikatoren zählen etwa die Energieeffizienz (Gesamtenergieverbrauch und Anteil erneuerbarer Energien) oder die Emissionen (Gesamtemissionen von Treibhausgasen und andere Emissionen). In den meisten Fällen beinhalten die früheren Umwelterklärungen bereits entsprechende Daten.

Zur Erfassung und Darstellung der Kernindikatoren hat der UGA - Umweltgutachterausschuss einen Leitfaden erstellt: Leitfaden

Zahlreiche weitere Informationen, Broschüren und Arbeitshilfen finden Sie auf den Internetseiten des UGA - Umweltgutachterausschusses.

HomeSitemapImpressumSeite druckenSuche LOGIN