Buen vivir meets Postwachstumsökonomie

Aktuelle Information: Es gibt noch genügend Tickets an der Abendkasse.

Diskussion und Musik im Wechsel: Alberto Acosta und Niko Paech diskutieren Alternativen zur Wachstumsgesellschaft / musikalischer Rahmen: lateinamerikanische Live-Musik der Kultband Grupo Sal DUO


Buen vivir meets Postwachstumsökonomie: Alberto Acosta und Niko Paech im Gespräch

Wie wollen wir leben? Wie sieht ein „Gutes Leben“ aus? Kann es ein gutes Leben für alle geben? Wie schaffen wir den Wandel zu einer genügsameren und nicht mehr wachsenden Wirtschaft und wie könnten Wege in eine nachhaltige und gerechte Zukunft aussehen?

Mit diesen Fragen setzt sich der lateinamerikanische Intellektuelle Alberto Acosta und Niko Paech, Professor für Postwachstumsökonomie, an diesem Abend auseinander. Gemeinsam diskutieren sie auf erfrischend lockere und humorvolle Weise alternative Gesellschafts- und Wirtschaftsmodelle.

Der Ecuadorianer Alberto Acosta gehört zu den führenden Intellektuellen Lateinamerikas und ist der bedeutendste Verfechter des Konzepts „Buen Vivir“ – des „Guten Lebens“ für alle. Das indigene Konzept „Buen Vivir“ propagiert – neben einem Leben im Einklang mit der Natur – ein soziales und solidarisches Wirtschaften und eine Veränderung im Lebens- und Politikstil.

Der Wirtschaftswissenschaftler Niko Paech ist einer der bekanntesten deutschen Wachstumskritiker. Als Professor für Postwachstumsökonomie beschäftigt er sich mit nachhaltigen Wirtschafts- und Lebensformen. Er veranschaulicht, wie ein Lebensstil, der ein „Gutes Leben“ für alle ermöglicht, bei uns aussehen könnte.

Lateinamerikanische Live-Musik von Grupo Sal

Aníbal Civilotti und Fernando Dias Costa von der Kultband Grupo Sal DUO sorgen mit mitreißender lateinamerikanischer Musik dafür, dass ein Teil des guten Lebens an diesem Abend direkt erlebbar wird. Grupo Sal tritt seit mehr als 30 Jahren mit lateinamerikanischen Politiker*innen und Aktivist*innen auf und begleiten aktuelle Themen mit anspruchsvoller Musik.

Alberto Acosta (Foto: Acosta)

Niko Paech (Foto: Paech)

Grupo Sal (Foto: Grupo Sal)

Info-Stände unserer Partner

In der Pause stellen sich unsere Kooperationspartner vor, die sich über einen Besuch an Ihrem Info-Tisch freuen. Mit dabei sind:

Snacks & Getränke

In der Pause gibt es vegane & vegetarische Snacks sowie eine Auswahl an Getränken.

Datum: Freitag, 13. Mai 2022 um 19:30 Uhr (Einlass: 19 Uhr), Ende der Veranstaltung ca. 22 Uhr

Veranstaltungsort: Albert-Schweitzer-Saal, Reinhold-Frank-Str. 48 a, Karlsruhe
Nächste Haltestellen: Kaiserplatz, Mühlburger Tor (Grashofstr.)
Weitere Informationen zur Anfahrt

Referenten/Künstler: Alberto Acosta, Nico Paech, Grupo Sal DUO (Aníbal Civilotti & Fernando Dias Costa)

Veranstalter: Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK)

Kooperationspartner: Gemeinwohlökonomie Karlsruhe, Kulturbüro der Stadt Karlsruhe, Kulturbüro Grupo Sal, Eine Welt-Landesnetzwerk Baden-Württemberg, Agenda 21 Karlsruhe, Wohnwerkstatt Karlsruhe, Weltladen Karlsruhe

Tickets: VVK 13 €, Abendkasse 15 €, Vergünstigt 10 € (z. B. gültiger Studentenausweis, Karlsruher Pass). Die Tickets sind bei allen Vorverkaufsstellen von Reservix in Karlsruhe erhältlich oder online über Reservix oder über ADticket

  • Kartenvorverkaufsstellen:
    • reservix.de
    • Badische Neueste Nachrichten
    • Theaterhaus – DAS SANDKORN
    • Musikhaus Schlaile
    • TicketForum Postgalerie
    • Tourist-Information Karlsruhe
    • Hotline: 0721 23000


Weitere Informationen

Foto: © Alberto Acosta